TÄTIGKEITSBEREICHE

 

Kunstwerke auf Papier sind in nahezu jeder privaten oder öffentlichen Sammlung vorhanden. Papier wird in Europa seit der Mitte des 15. Jahrhunderts als Material für Kunstwerke und als Grundlage für Schriftgut verwendet.

Papier besteht hauptsächlich aus Cellulose, gewonnen aus Pflanzenfasern. Grundsätzlich ist Cellulose sehr langlebig, bedingt durch Herstellungsprozesse und Zusatzstoffe kann die Papiersubstanz mit der Zeit geschwächt werden. Künstlermaterialien können ebenfalls instabil sein, Pigmente können verblassen, Tinte kann den Papierträger zerstören, Pastelle können verwischt werden, Gouache kann abblättern.

Schäden an Papierobjekten sind sehr unterschiedlich. Sie reichen von oberflächlicher Verschmutzung über Risse, Fehlstellen, Falten und Knicke bis zu Flecken (wie Stockflecken, Wasserflecken, etc.), brüchigen Papieren oder Schimmelbefall. Häufig sind Kunstwerke auf Papier auf konservatorisch problematische Unterlagen geklebt oder mit Selbstklebebändern „repariert“, was in der Folge zu neuen, meist schwerwiegenderen Schäden führt.

Kunstwerke auf Papier werden auch durch Licht, extreme oder schwankende Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit, durch ungeeignete Handhabung, Aufbewahrung und Präsentation geschädigt.

In meinem Atelier befassen wir uns mit diesen vielfältigen Schäden. Der Restaurierung und Konservierung von Objekten aus Papier wird immer ein individuelles Konzept zu Grunde gelegt, um das jeweilige Objekt bestmöglich zu erhalten.


Kunst auf Papier

Druckgrafiken, Zeichnungen, Aquarelle, Pastelle, Gouachen, Architekturzeichnungen

„Gnadenaltar des Hl.Haubt.“, zerknitterter, eingerissener Kupferstich mit größeren Fehlstellen von Josef Fromiller , 1774, Privatbesitz „Eurydike wird von den Furien wieder in den Hades hinabgezogen“ eingerissene Kohlezeichnung von Carl Rahl (1812-1865), Albertina, Wien „Der Fischmarkt in Rom“ Aquarell von Rudolf von Alt, 1865, Sammlungen des Fürsten von und zu Liechtenstein

Archivalien

Schriftgut, Manuskripte, Drucke, Landkarten, Pläne

Zerrissene und mit Selbstklebebändern verklebte Einladungskarte der Galerie Miethke, 1911, Belvedere, Wien Zerknitterte und eingerissene Landkarte, kolorierte Federzeichnung,18.Jhd., Stift Lambach Zerknitterter Brief mit Einrissen und Fehlstellen,London 1733, Sammlungen des Fürsten von und zu Liechtenstein

Bücher

Restaurierung und Konservierung von gehefteten und klebegebundenen Büchern und Broschüren mit flexiblen oder festen Einbänden aus Leder, Pergament, Textil oder Papier, Anfertigung von fachgerechten Schutzbehältnissen

vorderer Einbanddeckel und erste Seiten eines Buches mit Wasserschaden und großen Fehlstelle, Erbauungsbuch "Der wahre Römisch-Catholische Saltzburger..." Wilhelm Christoph Weißenbacher, Salzburg 1737, Stiftsbibliothek Admont restaurierter Leinenband mit Schließen und Beschlägen, Herbar des Hieronimus Harder (1523- 1607), Naturhistorisches Museum, Wien verschiedene Lederbände bei der Restaurierung im Atelier: unterster Band vor der Restaurierung, 3 Lederbände mit ergänzten Lederrücken während der Restaurierung, 2 Einbände ohne Buchrücken, der oberste mit ergänzten Bünden

Pergament

Künstlerische Grafik, Urkunden, Pläne

Fragment einer Pergamenthandschrift mit kolorierter Initialie, das im Zuge der Restaurierung eines Buches unter dem Einband gefunden wurde, Psalterium, 12.Jhdt., Stiftsbibliothek Admont Detail eines Pastells auf Pergament, um 1750, Raumausstattung mit ursprünglich 147 Pastellen für das „Bilderzimmer“ im Schloß Ennsegg, Oberösterreich Gerollte und versprödete Pergamenturkunde, Linz 1863, Stadtmuseum Linz Nordico

Papierobjekte

Globen, Rollbilder, Fächer, Baukästen, Tapetentüren

Himmelsglobus von Gerhard Mercator ( 1512-1594), Stift Admont Japanisches Rollbild, Privatbesitz Bemalter Fächer, Papier und Elfenbein, 18.Jahrhundert, Privatbesitz

Konservatorische Betreuung

Erstellen von Restaurierungs- und Konservierungskonzepten
Beratung zur Bestandserhaltung von Sammlungen
Beratung hinsichtlich konservatorischer Erfordernisse – Aufbewahrung, Klima, Licht
Erstellen von Zustandsprotokollen

Anfertigung von alterungsbeständigen Passepartouts
fachgerechte Montierung und Rahmung der Kunstwerke
Ausstellungsbetreuung

Passepartout für eine Gouache auf Pergament, Sammlungen des Fürsten von und zu Liechtenstein, Liechtenstein Museum, Wien gereinigte Buchreihe in der barocken Stiftsbibliothek Admont Japanische Pinsel und Werkzeuge im Papierrestaurierungsatelier


zum Seitenanfang