Dr. BETTINA DRÄXLER


Matura 1981
Studium Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte 1981–1989

Buchbinderkurs am WIFI Wien 1981/82

Studium als a.o. Hörerin an der Akademie der bildenden Künste Wien,
Meisterklasse für Restaurierung, Bereich Papierrestaurierung 1982/83
Ausbildung am Institut für Restaurierung der Österreichischen Nationalbibliothek unter Prof. Otto Wächter 1984/85

anschließend Praktika in folgenden Restaurierungswerkstätten:
Graphische Sammlung Albertina
Niederösterreichische Landesbibliothek
Museum Moderner Kunst Wien
Kontinuierliche Teilnahme an Fortbildungskursen:
u.a. 1990 Restaurierung japanischer Kunst auf Papier bei Prof. Katsuhiko Masuda, ICCROM
1991 zu Geschichte, Eigenschaften und Gebrauch von Pigmenten, Institute of Archeology, University of London
2003 Retuscheseminar bei Irene Brückle und Gerhard Banik an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
Teilnahme an internationalen Konferenzen:
u.a. Internationaler Graphischer Restauratorentag 1991 in Uppsala, Schweden
International Institute of Paper Conservation Conference 1992,
Manchester, England
Modern Works, Modern Problems, IPC-Conference, Tate Gallery London 1994
International Institute of Paper Conservation Conference 1997,
ÖRV 1999
Schimmel-Gefahr für Mensch und Kulturgut durch Mikroorganismen,
München 2001
IADA Wien 2007

Seit 1989 selbstständige Papierrestauratorin in Wien
Seit 1994 Restauratorin am Jüdischen Museum Wien


Mitglied bei folgenden Restauratorenverbänden:
ÖRV (Österreichischer Restauratorenverband)
IADA (Internationale Arbeitsgemeinschaft für Archiv-, Bibliotheks- und Graphikrestauratoren)
ICON (Institute of Conservation)



RUTANA CALUGARESCU